Die häufigsten Fragen zu unserem LED E40 HQL bzw. HQI Ersatz:

 

1. Kann die 100 Watt E40 tatsächlich eine HQL Lampe mit 400 Watt ersetzen, obwohl die HQL Lampe einen deutlich höheren Lichtstrom hat?

Ja, das kann sie. die HQL (HPL, SHL usw.) Lampe ist ein rundherum abstrahlendes Leuchtmittel. Der Lichtstrom ist die gesamte Lichtmenge, die rundherum abgegeben wird. Erst durch den Reflektor wird das Licht gebündelt und nach unten abgegeben. Durch die Bündelung entstehen jedoch erhebliche Lichtverluste. Diese Lichtverluste betragen auch nach Aussagen bekannter Hersteller von HQL Leuchten über 40%. Der Lichtstrom unserer LED E40 ist aber der Lichtstrom, der nach unten abgegeben wird. Dieser Lichtstrom steht vollständig zur Beleuchtung zur Verfügung. Verluste im Reflektor entstehen nicht. Daher schafft unsere 100 Watt E40 LED den Ersatz einer neuen 400 Watt HQL (Quecksilberhochdruckdampf) Lampe bzw. einer 250 Watt HQI (Halogenmetalldampf) Lampe. Unser 75 Watt Strahler schafft den 1:1 Ersatz einer 250 Watt HQL Lampe, bzw. einer 150 Watt HQI Lampe.

 

2. Kann das Vorschaltgerät in der vorhandenen Leuchte bei unserer LED E40 tatsächlich erhalten bleiben?

Ja, unser Treiber ist dafür ausgelegt. Der Treiber wurde in Deutschland mit unserer Erfahrung im E40 Lampenbereich entwickelt und wird auch in Deutschland gebaut. So wie die gesamte E40 Lampe... 

 

3. Entstehen nicht höhere Temperaturen beim Betrieb der E40 LED in einem Reflektor?

Ja, natürlich entsteht eine höhere Temperatur in einem Reflektor, da die Luft nicht so schnell zirkulieren kann. Die Temperaturentwicklung unseres E40 Strahlers ist auf Grund der patentierten Kühlbleche aber relativ gering. Im Reflektor selber entstehen Temperaturen am Kühlblech in der Nähe der Fassung bei 25°C Umgebungstemperatur von ca. 60°C. Das ist weder für den LED Chip noch für den Treiber bedrohlich. Natürlich bauen die LED Chips durch höhere Temperaturen ihren Lichtstrom etwas schneller ab. Das spielt in diesen Fällen aber keine gravierende Rolle. Sie können die Reflektoren auch entfernen, da sie, wie in Frage 1 ja schon beschrieben, lichttechnisch nicht benötigt werden. Zu dem ist der Treiber mit einem Temperaturschutz ausgerüstet. Die Leistung wird stufenlos vermindert (bis zu -30%), sobald der Treiber in eine kritische Situation gerät. Weiterhin haben wir besonderen Wert auf die Bauteile des Treibers gelegt, so dass wir z.B. auch Bauteile verwenden, die nicht, wie sonst üblich, nur bis 85°C betrieben werden dürfen, sondern bis 105°C betrieben werden können.

 

4. Rechnet sich der Austausch einer HQL / HQI Lampe mit einer LED E40 Lösung?

Ja, selbstverständlich Sehr schnell sogar. Unter der Annahme, dass der Strompreis inkl. aller Gebühren bei 0,20 EUR liegt (für viele Betreiber dürfte der Strompreis deutlich höher liegen), beträgt die Amortisationszeit ohne Wechselkosten:
bei   45 Wochenstunden Betriebszeit --> 22,5 Monate
bei   60 Wochenstunden Betriebszeit --> 16,9 Monate
bei 120 Wochenstunden Betriebszeit -->   8,5 Monate
(gerechnet bei einem Kauf zum UVP-Preis)
Wie zuvor bemerkt, sind die Wechselkosten nicht eingerechnet. Vielfach werden Leuchtmittel aber in Eigenregie oder durch Facilityfirmen gewechselt. Daher sind die Kosten, im Gegensatz zu einer vollständigen Neuinstallation, im allgemeinen sehr gering.

 

5. Verliert die Leuchte ihre Zulassung?

Bisher ist uns kein Fall bekannt, wo Sachversicherer den Austausch einer E40 Birne gegen eine LED nicht zugestimmt haben (wenn auch manchmal erst beim zweiten Gespräch). Häufig ist das Gegenteil der Fall. Uns liegt eine Aussage des HDI vor, der beim Wechsel von einer Hochdruckdampflampe zu einem LED Leuchtmittel sogar von einer Risikominimierung ausgeht. Es entstehen z.B. deutlich geringere Temperaturen an der Leuchte. Wichtig ist eigentlich nur, dass an der Leuchte bauartlich keine Änderung vorgenommen werden muss. D.h., man könnte auch jederzeit wieder eine HQL/HQI Lampe einschrauben ohne dass es zu einem Konflikt käme (naja, HQL gibts ja sowieso nicht mehr...). Und Dank des beigelegten Sicherungsseils ist auch ein Absturz der LED besichert. Zur Tragkraft einer E40 Fassung gibt es keine offizielle Norm (DIN EN 60238 / VDE 0616-1). Entsprechend der Ausführungen vom VDE (Lampenfassungen mit Edisongewinde IEC 34B/1708/CDV:2013) sollte eine E40 Fassung bis zu 3 kg tragen müssen. Bei einem Gewicht unserer LED E40 von unter 1,5 kg ist also auch das unkritisch.    

 

6. Warum wird nur eine Schutzart von IP 40 ausgewiesen?

Eine Lampe mit E40 Fassung, die in ein Gewinde eingeschraubt wird, kann auf Grund der offenen Verbindung (Fassung - Gewinde) keine höhere Schutzart erhalten. Das heißt aber nun nicht, dass unsere LED Chips und der Treiber nicht vor äußeren Einflüssen geschützt wäre. Die Aufnahme unseres LED Chipsatz könnte auf eine Schutzart von IP 65 geprüft werden. Zum LED Chips dringt auf Grund der vorhandenen Dichtigkeit weder Staub noch Feuchtigkeit. Das Treibergehäuse könnte eine Schutzart von IP 64 ausweisen. Um auch hierfür ein IP 65 zu bekommen, wären sogar nur ganz geringe Anpassungen notwendig. Da das Gesamtsystem aber kein IP 65 erreichen kann, besteht dafür keine Notwendigkeit. Also, unser LED Chipsatz sowie unser Treiber sind mehr als ausreichend vor äußeren Einflüssen geschützt, auch wenn das Gesamtsystem nur einen IP 40 Wert ausweist.

 

7. Wie schnell können die E40 Strahler geliefert werden? 

Schnell, sehr schnell.... und zwar in jeder Variante. Egal, ob Sie z.B. 50 Stück E40 Premio 75 Watt mit 90° entblendeter Optik benötigen oder doch besser 68 Stück E40 100 Watt 60° in der Spektrumsversion, wir liefern innerhalb weniger Tage, häufig sogar schon zwei Tage nach Bestelleingang. Da wir alle E40 Strahler an unserem Standort in Brinkum produzieren, sind wir hochflexibel in der Herstellung aller LED Varianten. Alle individuell benötigten Komponenten werden bei uns vorgefertigt und können so auch kurzfristig zu einem individuellen Strahler für Ihre Bedürfnisse zusammengefügt werden.  

 

8. Ist China Ware nicht viel billiger als "Made in Germany"?

Ja und Nein. Billige China Ware erhalten Sie an jeder Ecke. Bitte glauben Sie uns, Sie bekommen nicht für einen Euro mehr Ware und Qualität als Sie bereit sind auszugeben. Einen billigen China LED High Bay Strahler für 100,00 EUR? Klar, können Sie kaufen. Für 150,00 EUR? Selbstverständlich! Für 450,00 EUR? Ja, es gibt auch gute Ware aus China, aber die ist dann eben auch nicht billig... Es ist nun mal so, dass alles seinen Preis hat. Manchmal gibt es natürlich auch Fälle, wo Billigware teuer verkauft wird. Das ist aber eher die Ausnahme, solche Betrüger verschwinden irgendwann automatisch vom Markt.

Zu unserem E40 Strahler: nein, solche Ware wäre in China unter Umständen sogar deutlich teurer als bei uns. Wir haben einen besonderen Vorteil: die Logistikkosten und die teure Lagerung entfällt bei uns. Wir lagern nur einzelne Komponenten und produzieren "just in time". Hochindividuell, hochflexibel, superschnell... dadurch sind unsere Preise deutlich niedriger als Sie jetzt vielleicht vermuten. Und das, obwohl wir nur äußerst hochwertige Komponenten verwenden. Wenn Sie dann auch noch den einfachen und schnellen Umstieg auf LED Lampen in Ihrem Betrieb berücksichtigen, dann ist unser Preis nahezu unschlagbar...  

 

9. Wie viel Licht bringt so eine E40 Premio denn nun wirklich?

Die Beleuchtungsstärke in Lux hängt von verschiedenen Faktoren ab: auf welcher Höhe, in welchem Raster, mit welchem Abstrahlwinkel hängen die Leuchten? Hier mal ein Beispiel für den Einsatz unserer LED E40 Premio 100 Watt mit 60° Abstrahlwinkel auf 10 mtr. Höhe in einem 6x6 mtr. Raster:

Beispielberechnung einer LED E40 Premio mit 100 Watt und 60 Grad Abstrahlwinkel

Lassen Sie sich für Ihren speziellen Fall bitte immer fachkundig beraten und eine qualifizierte Lichtberechnung erstellen. So können Sie vor unangenehmen Überraschungen sicher sein. Gerne übernehmen wir das natürlich für Sie.